2019 Infos an die Schulkommission.
Urs Weber, Präsident der Schulkommission der MSAV bis Sept 2019. (Er war an der Volksschule in Heiden als administrativer Schulleiter zu 50%)

 

2018-2019 war ich, A.Bereiter, in der MAK (Mitarbeiterkommission), welche ein Beratungsorgan für die SK (Schulkommission) sein sollte.

Ich wendete mich mit Anliegen der Lehrkräfte an den Präsidenten der SK, Urs Weber. Das ganze wurde als ein Problem zwischen mir und dem SL (Schulleiter) interpretiert. Ich habe das akzeptiert und bin aus der MAK ausgetreten.

Die SK wurde informiert, dass der SL seinen Pflichten nicht nachkommt. Ich verstehe es bis heute immernoch nicht, wie konnte es sein, dass beide Lehrervertreter von den Problemen zwischen den LK und dem SL gewusst haben, zum Teil mit Protokollführung und diese NICHT an die SK bekanntgegeben haben. Die LV sind mit Stimmrecht an der SK und vertreten Stimme der Lehrerschaft. Wie kann es sein, dass die SK 3 Mal im Jahr die Sitzungen hat und wir - die Lehrer -keine Mitteilungen bekommen: weder von der SK noch vom LV? Das hoffe, dass das sich in Zukunft ändern wird.

 

07.03.2019 A.Bereiter an Urs Weber: 

Nach der Sitzung mit Urs Weber (Urban Schoch war auch anwesend)

 

Von: Anja Bereiter <anna.bereiter@gmail.com>

Datum: 7. März 2019 um 19:53:57 MEZ

An: urs.weber@heiden.ar.ch

Betreff: Rechtliche Fragen zu den Statuten und das rechtliche Prinzip der Ausstandspflicht

 

Lieber Urs

 

Ich habe sehr wichtige Mitteilungen an Dich, als Präsident. Nachstehend erklärt es alles, warum du in den letzten 7 Jahren nichts negatives über Daniel hören konntest.

Statuten:

Schulleiter

Das oberste Organ ist die Delegiertenversammlung. Hier nimmt der Schulleiter daran teil, allerdings nur in beratender Funktion (Art. 14)
Das eigentliche Ausführungsorgan ist die Schulkommission, bestehend aus 7 Mitgliedern, wobei eines davon wiederum der Schulleiter ist. (Art. 19 Abs. 1)
Die Schulkommission hat die Oberaufsicht über den Schulbetrieb, also auch über die Arbeit des Schulleiters (Art. 21 a)
Zu seiner Funktion gehört auch die Vorbereitung der Beschlüsse der Schulkommission (Art. 26 k).


Dies ist eine höchst ungewöhnliche Regelung, welche verfassungsmässig nicht erklärbar ist: in der Kommission sitzt der Schulleiter, welcher seine eigene Tätigkeit kontrollieren und überwachen soll. Vor allem soll er auch noch die Beschlüsse der Kommission vorbereiten!

Der Delegiertenversammlung obliegt gemäss Art. 17 D auch die Wahl der Schulleitung und deren Anstellungsbedingungen.
Gemäss Art. 18 sind die Protokolle der Delegiertenversammlung den Delegierten und den Beteiligten Gemeindepräsidenten zuzustellen.
Es wäre interessant, das Protokoll der Sitzung einzusehen, an welcher der Schulleiter gewählt wurde.

Ideal wäre, wenn der Schulleiter eine Amtsperiode haben würde und periodisch wiedergewählt werden müsste. Das würde jeden motivieren, einen guten Job zu leisten.

 

Wichtige juristische Mitteilung:

Wenn Daniel an der SK - Sitzung zum Thema (Traktandum) sein wird, dann muss der Daniel in den Ausstand treten und den Saal verlassen. Es gibt gesetzliche Ausstandspflicht, wenn man in der Sache beteiligt wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

A. Bereiter

—————————-

12.03.2019 

Von: Anja Bereiter <anna.bereiter@gmail.com>

Datum: 12. März 2019 um 06:35:39 MEZ

An: urs.weber@heiden.ar.ch

 

Lieber Urs

Vielen Dank für deine Rückmeldung gestern.

Unsere erste Sitzung hast du mit den Worten angefangen ähnlich wie : „ich weiss, dass Daniel nicht der kreativster und Ideen bringender Schulleiter ist“. Sowie hast du an der Sitzung mehrmals wiederholt, dass es schwere Vorwürfe gegen Daniel, als Schulleiter sind. 

Urban hat an der Sitzung wenig gesagt, aber dafür viel  mit dem Kopf genickt und am Schluss nimmt er Daniel in Schutz.  Man darf das jetzt nicht „umkippen“. Einiges - aber sehr weniges davon, hat sich seit dem verbessert. Aber der Rest - alles was ich dir schriftlich geschickt habe - bleibt aktuell. Daniel hat seine Pflichten so vernachlässigt, dass es so nicht mehr weiter gehen darf. Gerhard Ö. und Urban - beide als Lehrervertreter wussten von den Problemen seit Jahren aber keiner hat die SK informiert. Auch das darf nicht mehr passieren.

Und ich bin sehr froh, dass seit dem letzten Freitag ist Daniel wieder für die Schule aktiv und erledigt seine Aufgaben. So muss es bleiben - als eine Selbstverständlichkeit.

Nach eurer SK-Sitzung (18.3.) wird unsere MAK-Sitzung stattfinden. (Termin ist noch offen). Du hast unsere Mitteilungen gestern zur Info bekommen. Dahinter stehen mehrere Lehrer und sie warten auf die Antworten. Leider stehlt sich auch fest, dass Urban seine Funktion als Lehrervertreter auch nicht ganz ausübt (siehe nachstehend) und so kommen wir auch nicht weiter: er macht eine Sitzung vor dem Lehrerkonvent in 2016 / er verschickt danach Traktanden an alle / die zweite Sitzung findet am Lehrerkonvent statt (Konventsteil ohne Schulleitung) / Urban spricht auch mit Daniel über diese Themen / und am Schluss gibt es kein Protokoll. 

Adrian Egli sagte gestern, dass er seit langem dran ist, einige Themen davon zu bereinigen und er kommt auch nicht weiter. 

Jetzt wird Urban eine klare Anweisung bekommen, sich um diese alle Fragen der LP zu kümmern. (Gemeint sind die Traktanden und Mitteilungen, die ich dir gestern abgegeben habe). Mit Protokoll.

 

Daniel täuscht sich, wenn er denkt: dass das alles ist, nur weil er meine Dekorationen nicht lobt (oder ähnliches). Da liegt er wirklich falsch. Hier geht es um mehrere Stimmen der LP und um die Musikschule. ( Ich persönlich bekomme sehr viel Anerkennung - von den Kindern, deren Eltern, internen und externen Konzertbesuchern etc. Dieses Beruf erfüllt mich und macht sehr glücklich.)

 

Ich danke Dir für deine Unterstützung.

Wenn dein Nachfolger die Liste mit: besuchten Sitzungen / Weiterbildungen / Konzerten / Lehrergesprächen (MAG) und Unterrichtsbesuchen - sowie  kreativen Ideen und Öffentlichkeitsarbeiten von Daniel bekommen wird, dann wird es bestimmt helfen. Daniel muss seine Arbeit (als SL und als LP) erledigen und belegen können und nicht nur die Tabelle mit den Zeiten abgeben. Dann wird es auch ein gutes Arbeitsklima sein. Für alle.  100%! 

Und wir - die LP - wissen jetzt, wie wir uns in der MAK und an Lehrerkonventen einbringen können. Ich bin überzeug, dass alle nur das beste für die Schule wollen. Ich hoffe, ich habe von meiner Seite alles korrekt gemacht.

Danke noch ein mal! 

 

Mit freundlichen Grüßen

A. Bereiter

____________________________________________________________

20.03.2019

 

Ich wollte meinen Namen nie verbergen. Ich wollte sogar mehrere Lehrer zur Sitzung mitnehmen.

 

Entscheid der Schulkommission:

Am 20.03.2019 um 07:13 schrieb Urs Weber <urs-web@bluewin.ch>: 

Guten Morgen Anja

Wir hatten am Montag Musikschulkommissionssitzung. An dieser Sitzung besprachen wir die Zusammenfassung, die ich dir bei unserem letzten Gespräch gezeigt hatte. Schon damals sagte ich zu dir, dass Daniel vermutet, dass du mit mir Kontakt aufgenommen hast. Das hat er an der Sitzung noch einmal bekräftigt. Dein Name ist aber nie erwähnt worden.

Nun besteht aber die etwas schwierige Situation, dass es nach Meinung der Kommission ein Gespräch zwischen dieser Lehrperson (also dir) und Daniel geben sollte. Er kann dich aber nicht kontaktieren, weil er «nicht weiss», wer es ist…

Kurz: Ich würde ihm gerne deinen Namen nennnen, damit er mit dir sprechen kann.

Ist das ok?

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich bin heute den ganzen Tag telefonisch nicht erreichbar, deshalb schreibe ich dir.

Viele Grüsse

Urs

 

Urs Weber

Badstrasse 9e

9410 Heiden

071 891 43 19 - 078 848 15 09

urs-web@bluewin.ch

_____________________________________________________________ 

A.Bereiter an Urs Weber

 

Am 20.03.2019 um 10:00 schrieb Anja Bereiter <anna.bereiter@gmail.com>:

Lieber Urs 

Ich habe alle Unterlagen (in E-Mail-Form und dass was du schriftlich auf dem Papier von mir bekommen hast) ausgedrückt, zusammengestellt, durchgelesen :

Es steht in den Fakten kein Nachweis über ein persönliches Problem zwischen Daniel und mir.

Ich verstehe gar nicht, wie konnte es dazu kommen, dass die Schulkommission auf die Idee kommt, dass es ein Gespräch zwischen mir und Daniel geben muss, um das alles zu lösen.

Ich stehe jederzeit der Schulkommission zur Verfügung. Zum Beispiel können wir uns am Samstag nach der Instrumenten Vorstellung treffen und dann komme mit diesen allen Fragen und Fakten. 

Ohne Daniel. 

Es ist die Aufgabe der Schulkommission, diese Situation zu lösen und die kann nicht in einem Gespräch zwischen Daniel und mir gelöst werden.

 

Besten Dank. Ich freue mich auf deine Rückmeldung. 

(Kopie zur Info an Lehrervertreter)

Mit freundlichen Grüßen

A. Bereiter

__________________________________________________________________

Markus Berthold und A.Bereiter

20.03.2019

Markus Berthold, Geigenlehrer (Er wollte an der Sitzung mit Urs Weber dabei sein) und A.Bereiter.
Vorgeschichte: Markus hat in 2015 und 12016 sich sehr an der MAK für die MSAV eingesetzt. Aus den Protokollen kann man seine Leidenschaft für die Verbesserung der MSAV spuren. Er bekam gesundheitliche Probleme und sagte zu Kollegen: er wird nicht weiter kämpfen, er muss auf seine Gesundheit aufpassen. 

 

Am 20.03.2019 um 19:15 schrieb mberthold <mberthold@gmx.ch>:

 

Liebe Anja,

danke für Deine Infos von heute!

Ich hatte befürchtet, dass die SK versuchen wird, das Ganze als Problem zwischen Daniel und Dir zu interpretieren und finde völlig richtig, dass Du Dich dagegen wehrst, dass die Probleme nun angeblich nur zwischen Dir und Daniel bestehen sollen. Es sind vielmehr Probleme, die viele LP mit Daniel hatten und haben und die die Musikschule insgesamt betreffen.

Das wird doch auch aus den Unterlagen von 2016 klar.

 

Inzwischen sind aber die Korrespondenzen sehr unübersichtlich geworden und ich denke, es würde helfen, noch einmal aufzulisten, welche Kritikpunkte und Verbesserungswünsche wir als LP der MSAV an Daniel haben, dabei ruhig auch zu schreiben, was sich verbessert hat (seit 2016) und wo wir (immer noch dringenden) Handlungsbedarf sehen, d.h. wo Daniel seinen Aufgaben und seiner Rolle als SL der MSAV objektiv nicht genügt.

 

Diese nicht zu lange Auflistung sollten alle LP zugesendet bekommen (evtl. sie auch noch ergänzen können) und die LP, die ihr zustimmen, sollten auch mit ihrem Namen dafür einstehen. Dann könnte sie an die SK und an Daniel gesendet werden und danach ein Gespräch mit Daniel, Urs und den LP, die unterzeichnet haben, stattfinden. Sonst führst Du den „Kampf" weiter ziemlich allein…

 

Eines gebe ich noch zu bedenken: Daniel als „schwacher“ und in vielerlei Aspekten inkompetenter Schulleiter gibt uns LP dadurch, dass er so ist, einen gewissen „Freiraum“. Wir werden wenig kontrolliert und können so ziemlich machen, was wir wollen. Er greift, meist aus Desinteresse, ja sowieso nicht oder selten ein…

Eine Schulleitung, die die Zügel stärker in der Hand hält, mehr führt und lenkt, wirklich kompetent ist, wollen viele LP vielleicht gar nicht? Dann würden nämlich mehr Anforderungen an sie gestellt und sie müssten sich auch mehr für die MSAV engagieren. 

 

Herzlich Grüsse und bis bald,

Markus

_____________________________________________________________________

Am 20.03.2019 um 20:01 schrieb Anja Bereiter <anna.bereiter@gmail.com>:

 

Lieber Markus 

Bin auf dem Sprung

Habe noch nicht deine Nachricht gelesen

(Mache ich spaeter)

Habe gerade mit Urs lange telefoniert

Alles ist bestens

SK kennt die Probleme

Wird Daniel kontrollieren

Gehen mich gibt es keine Kritik - sie sehen es positiv.

 

Wir haben da einiges bewegt!!!!

Prost!!!!!

 

Mit freundlichen Grüßen

A. Bereiter

_______________________________________________________________

 Urs Weber an A.Bereiter

„zugesichert, dass du dich als Person nicht zu rechtfertigen brauchst.“

 

Am 25.03.2019 um 13:33 schrieb Urs Weber <urs-web@bluewin.ch>:

Liebe Anja

Ich habe dich am Samstag bewusst nicht angesprochen – es waren ja auch immer wieder Eltern da.

Aus meiner Sicht war der Anlass wieder sehr gelungen, dank der Mitwirkung aller Beteiligten: Lehrpersonen, MusikschülerInnen, Schulleiter, Kommissionsmitglieder.

 

Nun zu deiner Kritik:

Das Protokoll der Musikschulkommission hast du selber wohl nicht gelesen. Das ist intern. Du meinst sicher meine Zusammenfassung mit den Massnahmen, welche ich dir zum Lesen vorgelegt hatte?

Die Sitzung der Kommission hat sich der Sache angenommen und ich habe dir schon am Mittwoch telefonisch zugesichert, dass du dich als Person nicht zu rechtfertigen brauchst.

Die Massnahmen sind beschlossen, die Zusammenfassung wird nicht mehr korrigiert. Veränderungen brauchen eine gewisse Zeit, bis sie erkennbar werden. Ich bitte dich, nun auch zur Tagesarbeit überzugehen.

Viele Grüsse

Urs

 

Urs Weber

Badstrasse 9e

9410 Heiden

071 891 43 19 - 078 848 15 09

urs-web@bluewin.ch

 

 




© Alle Rechte Vorbehalten / All rights reserved